Besaitungsservice Dietmar Bruns -
  Home
 

 

Besaiten ist keine Hexerei –

jedoch wird die Güte eines Schlägers bis zu 70% durch die richtige Saite und Bespannhärte bestimmt - und man sollte einige Grundsätze beherzigen.

Es gibt viele unterschiedliche Arten von Saiten, die jede für sich verschiedene Eigenschaften hat und die unser Spiel nachhaltig beeinflusst.


Ich verfüge über eine Tennissaite , die nahezu alle Wünsche erfüllt - diese Saite wird von Anfänger, Medenspieler, Bezirks- und Verbandsligaspielern bis hin zum sportlichen älteren Freizeitspieler gleichermaßen  geschätzt.

- siehe: Meine Saiten - Orange Four -



Desweiteren erwende ich ausschließlich hochwertige Saiten der Firmen

Topspin – Kirschbaum - Signum Pro

die ihre Tests im www.Saitenforum.de , dem wohl größten Forum für Besaiter im deutschen Internet durchlaufen und auch bestanden haben.

Zur Wahl der Saite kommt noch entscheidend die Bespannhärte hinzu -
je härter man bespannt, je mehr Kontrolle erzielt man - doch gleichzeitig verliert man Power - umgekehrt -
je weicher bespannt wird - desto mehr Power bei gleichzeitig schlechter werdender Kontrolle erzielt man.

Eine Faustregel sagt: Jedes Kilopont weniger an Besaitungshärte ergibt eine zusätzliche Länge der geschlagenen Bälle von ca. 2 Metern.

Hier verfüge ich über das moderne Saitenhärten-Messgerät ERT 700 der Firma Kirschbaum - hiermit bin ich in der Lage, die aktuelle Saitenhärte Ihrer Bespannung auf das Kilopont genau zu messen.

Also - rufen Sie mich an oder senden Sie eine Mail - ich besuche Sie dann auf Ihrer Platzanlage im Raum Wesel und berate Sie gerne individuell.


Dietmar Bruns

 
  Heute waren schon 6427 Besucher (12050 Hits) hier!  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=